Die Erfolgsgeschichte des Edelstahls

Home / Allgemein / Die Erfolgsgeschichte des Edelstahls

Edelstahl hat unser Leben stark beeinflusst. Ob in der Technologie, der Wissenschaft, oder der Medizin – Edelstahl hat in beinahe jedem Lebensbereich einen Fortschritt bedeutet und ist aus unseren Alltag kaum wegzudenken. Gehen Sie mit uns auf eine Entdeckungsreise durch die Geschichte des Edelstahls.

Die Erfolgsgeschichte des Edelstahls geht zurück in das 20. Jahrhundert. Ziel war die Entwicklung eines korrosionsbeständigen, rostfreien und vor allem säurebeständigen Stahls, der den neuen industriellen Anforderungen gerecht werden sollte. Schließlich waren die bisher bekannten Nickel- und Chromstähle für die stets steigenden Ansprüche an die Industrie zu spröde geworden. Treibende Kraft bei der Erfindung von Edelstahl war somit die chemische Industrie, die gegenüber erhitzten Gasen und Dämpfen widerstandsfähige Werksstoffe suchte.

Benno Strauß und Eduard Maurer, Mitarbeiter der Krupp-Forschungsanstalt in Essen gelang 1912 schließlich der Durchbruch. Strauß und Maurer, die Väter des Edelstahls, senkten den Kohlenstoffanteil auf unter ein Prozent. Erstmals kombinierten sie Chrom und Nickel als Legierungsstoffe und entwickelten ein geeignetes Verfahren zur Wärmebehandlung, um Korrosionsverhalten und Festigkeit des Stahls zu verbessern. Der Siegesszug des Edelstahls ist seitdem nicht mehr aufzuhalten. Schon in kurzer Zeit setzte sich der neu entwickelte Edelstahl durch und galt schnell als Antwort auf den steigenden Bedarf an rost-, säure-, und hitzebeständigen Werkstoffen.

Durch die Kombination dieser Eigenschaften des Edelstahls wurden viele Prozesse erst wirtschaftlich. Rostfrei, pflege- und wartungsarm, witterungsbeständig und im höchsten Maße belastbar, macht sich Edelstahl durch seine lange Lebensdauer und minimale Unterhaltungskosten nachhaltig bezahlt. Heute gibt es über 120 Edelstahl-Rostfrei- Sortimente, die sich für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche eignen. So gibt es beispielsweise besondere Edelstähle für den Bau von Fahrzeugen, für Kücheneinrichtungen, den Anlagenbau oder für die chemische Industrie.

Im Alltag kennen wir vor allem zwei Edelstahlsorten: A2 und A4

  • A2 Edelstahl ist der am häufigsten produzierte Stahl. Dieser Edelstahl ist gegen normale Witterungseinflüsse weitgehend resistent. Er eignet sich somit hervorragend für den Gebrauch im Außenbereich, solange sie nicht mit Säure, Salz- oder Chlorwasser in Berührung kommen.
  • A4 Edelstahl ist im Vergleich zum A2 Edelstahl beständiger gegen Umwelteinflüsse. Hohe Luftfeuchtigkeit, Salz- oder Chlorwasser sind für den A4 Edelstahl kein Problem. Falls sie in einer Küstenregion wohnen, empfehlen wir Ihnen den Gebrauch von A4 Edelstahl. Auch in der Chemie- und Lebensmittelindustrie wird vorzugsweise A4 Edelstahl verwendet, da dieser auch Säuren standhält.

Lassen auch Sie sich von den Eigenschaften des Edelstahls begeistern. Durchstöbern Sie doch mal in Ruhe unseren Online-Shop und finden Sie dekorative Elemente für Ihren Innenausbau. Im Wechselspiel mit verschiedenen Lichtquellen sorgt Edelstahl garantiert für eine faszinierende Wohlfühlatmosphäre. Sie wollen lieber Ihren Außenbereich umgestalten? Auch das ist für uns kein Problem! Wir bieten Ihnen edle Treppengeländer, Balkone und Absturzsicherungen. Lassen Sie sich von unserem Angebot faszinieren.

 

Christian Rinner
Christian Rinner
Christian Rinner ist Inhaber von Cosch Edelstahltechnik und Leiter des Edelstahl Online Shops shop.cosch-edelstahl.de
Recommended Posts
Kontakt

Sie können uns gerne eine Nachricht schicken.